Klix 2019

von Dominik Biesenecker

In den letzten neun Tagen verlagerten wir, wie seit einigen Jahren Tradition, beinahe unseren kompletten Flugbetrieb mit all unseren Segelflugzeugen von Lichtenfels an den Sonderlandeplatz Klix in der Oberlausitz. Nachdem wir am vergangenen Freitag angereist waren, unser Camp errichtet und den Anreisetag gemütlich ausklingen lassen haben, konnten wir sieben Tage am Stück fliegen, bevor es heute morgen zusammenpacken und heimfahren hieß. An jedem der sieben Flugtage war es bei teilweise starkem Seitenwind zumindest möglich Schulbetrieb sowohl im Flugzeugschlepp, als auch an der Winde durchzuführen. So konnten unsere Flugschüler Merlin und Simeon Fortschritte in ihrer Ausbildung machen, aber auch unsere Scheinpiloten konnten ihre Kenntnisse im Windenstart wieder auffrischen.

Merlin startet mit Fluglehrer Stefan zu einem Schulstart
Rudi und Rolf starten an der Winde, Udo hält die Fläche

Doch auch der Streckenflug kam diese Woche nicht zu kurz und bei hervorragenden Bedingungen mit Basishöhen um die 2000 Metern konnten wir an einigen Tagen weitere Strecken bis hin zu über 700 Kilometern erfliegen. Hierbei reichten unsere Flugrouten Richtung Nordwesten bis kurz vor Magdeburg, südlich vorbei am Berlin Luftraum nach Nordosten und Osten bis weit nach Polen hinein. Insgesamt haben wir auf den Vereinsmaschinen über 80 Stunden eingeflogen. Durch Privatflugzeuge kommen nochmals einige Flugstunden dazu.

Unsere Flugzeuge warten auf den Start
südlich von Berlin, im Hintergrund ist das Freizeitbad "Tropical Island" zu erkennen

Neben den fliegerischen Aktivitäten nutzten wir diese Woche auch um die Gemeinschaft im Verein zu stärken. So wurde jeder Tag mit einem gemeinsamen Abendessen sowie gemütlichem Beisammensein bei Musik und lustigen Gesprächen abgerundet.

Gute Stimmung herrscht beim gemeinsamen Abendessen...
...sowie beim gemütlichem Beisammensitzen im Camp

Letztendlich war unser Fliegerlager wie jedes Jahr ein voller Erfolg. Hierfür ein großer Dank an alle die hierbei mitgewirkt haben, besonders auch an Alex vom Aeroteam Klix, der sich wie jedes Jahr um uns gekümmert hat. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und freuen uns schon darauf im nächstem Jahr wieder zu Gast in Klix sein zu dürfen.

Unsere zweite Heimat, der Flugplatz Klix aus der Luft

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.
"