Saison 2014

Freitag, 07.11.2014

Nach dem Ende der Flugsaison 2014 ist es wieder Zeit für einen Jahresrückblick und die Segelflugstatistik. Die 11 Lichtenfelser Segelflieger erflogen heuer bei 94 gemeldeten Streckenflügen eine Gesamtstrecke von 24.154 km.

Unter den mehr als 700 Segelflugvereinen Deutschlands erreichten sie Platz 210! Unter den 342 teilnehmenden bayerischen Vereinen erreichten sie einen erfreulichen Platz 40. Die Bayreuther Segelflieger erkämpften sich Platz 5, der Aeroclub Bamberg landete auf Platz 7, die Coburger Segelflieger erflogen Platz 64!

Meteorologisch gesehen war 2014 kein besonders gutes Jahr für die nordbayerischen Segelflieger, da die fliegbaren Wetterfenster nicht nur recht klein waren, sondern auch nur recht geringe Schnittgeschwindigkeiten zuließen. Nur selten lagen die Durchschnittsgeschwindigkeiten unserer Wettbewerbspiloten über 100km/h. Uns gelang kein einziger Flug in Richtung Südosten, der bayerische Wald lag unerreichbar weit. Nur selten gelang ein längerer Flug entlang des Thüringer Waldes. Dafür führte uns die Thermik wieder häufiger in den Südwesten wie beispielsweise in den schönen Odenwald.

Auch während unseres Fliegerlagers in der Lausitz konnten wir keine größeren Streckenflüge planen und flogen bei niedriger Basis nur in der nähreren Umgebung des Flugplatzes. Für uns war es aber immer wieder erstaunlich, dass der Sandboden selbst nach kräftigen Schauern in der Nacht schnell abtrocknete und bereits um 10:30 loc Steigwerte von über 3 m/s ermöglichte.

Die Zeit wurde aber konsequent genutzt - unsere Pilotinnen und Piloten besitzen jetzt zusätzlich zur Flugzeugschleppberechtigung auch die Windenstartberechtigung! Auch der Umgang mit einem Wölbklappenflugzeug und die Bedienung eines Turbo-Antriebs konnten am Boden und in der Luft ausgiebig geübt werden.

Auch fiel uns ein Stein vom Herzen, als unser Flugschüler Alexander Edelmann das letzte schöne Wochenende nutzen konnte und seine A-Prüfung flog. Alle unsere Schüler fliegen nun alleine und bereiten sich schon intensiv auf die C-Prüfung oder sogar die praktische Prüfung vor.

Beim Qualifikationswettbewerb in Bayreuth belegte unser Vorstand Gerd-Peter Lauer hinter seinem Teampartner und WM-Teilnehmer Michael Buchthal den 5. Platz und konnte sich in der Standardklasse erneut für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2015 qualifizieren.

Auch unser Junior-Wettbewerbspilot Jan Kretzschmar darf sich freuen: er erreichte bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Zwickau in einem hochklassigen Teilnehmerfeld Platz 8.

Zusammengefasst war 2014 kein besonders gutes Jahr, bescherte aber allen unseren Pilotinnen und Piloten und deren Helfern, Familien und Freunden wiederum viele lehrreiche und intensive Eindrücke.

 

Samstag, 04.10.2014


Am Samstag konnte unser Flugschüler Alexander Edelmann das ruhige Herbstwetter nutzen, um seine A-Prüfung zu absolvieren.

Wir freuen uns mit ihm und wünschen ihm noch viele schöne und erlebnisreiche Flüge!

 

 

Alexander Edelmann mit seinen Fluglehrern Petra Zimmermann-Lauer und Rolf Bechmann

Samstag, 27.09.2014

Gerade eben auf den Seiten des OLC gefunden: Ein schönes Video über die DJM 2014 in Zwickau. Man achte auf den Text des ersten Liedes...  Hier kommt der Link zu Vimeo: http://vimeo.com/103795154

Bitte beachtet die neu eingetragenen Termine im Kalender für Oktober und November.

Donnerstag, 28.08.2014

Ein Bericht von Jan Kretzschmar über seine Teilnahme an den Deutschen Segelflugmeisterschaften der Junioren 2014 in Zwickau. Ihr findet den Link unten links unter Letzte Nachrichten.

Sonntag, 17.08.2014


Klix 2014 ist wieder Geschichte und wir hatten auch diesmal wieder ein gelungenes Fluglager: Wetter mit allen Facetten, tropisch heisses bis kühles Schauerwetter, 4 Windenstartberechtigungen, 2 neue Typen-Einweisungen auf Vereinsmaschinen und nicht zu vergessen die neuen Erfahrungen auf dem Arcus-T! Die Verpflegung war vom Feinsten und für die gute Stimmung am Abend war auch gesorgt! Dank gilt all denen die dazu beigetragen haben, dass wir wieder heil und gesund nach Hause reisen konnten und die Woche in guter Erinnerung behalten! Uns allen und unserem Aero Club Lichtenfels hat diese diese Woche sehr gut getan!

Unser Campingplatz

Startaufstellung auf der "10"

Aufstellung zum Windenstart auf der "28". Heuer konnten vier unserer Segelflugpiloten ihre Windenstartberechtigungen erlangen.

 

Sonntag, 20.07.2014

Und wieder hat der Aero Club Lichtenfels einen neuen Segelflugpiloten. Bereits am frühen Vormittag absolvierte Alexander Wicklein (2 v.r.) mit seinem Prüfer Werner Schwanitz (3 v.r.) seine Prüfflüge und konnte bald darauf die Glückwünsche seiner Kameraden entgegennehmen. Mit auf dem Bild (v.r.n.l.) seine Fluglehrer Stefan Bohlius, Petra Zimmermann-Lauer und Wolfram Bartsch. Wir wünschen ihm noch viele schöne und weite Flüge!

 

Auch unsere Flugschüler nutzen das ganz ruhige Wetter um Übungsstarts auf Ka8 und ASK21 zu absolvieren. Hier weist Dominik Biesenecker (sitzend) seinen Kameraden Phillip Lauer in die Ka8 ein und erklärt ihm die Eigenarten des Flugzeugs.

Samstag, 12. Juli 2014

Arcus - Einweisung auf der Ottengrüner Heide

Heute trafen wir uns im SFZ Ottengüner Heide und ließen uns in unseren Arcus einweisen, den wir während unseres Fluglagers fliegen dürfen. Petra und Udo beim Probesitzen vor dem Start.

 

Pfingsten 2014: Treppchenplatz für Gerd Peter Lauer vom Aero Club Lichtenfels

Internationale Bayerische Segelflugmeisterschaften 2014 in Bayreuth - Qualifikationswettbewerb zur Deutschen Meisterschaft 2015

Nach anspruchsvollen 7 fliegbaren Wettbewerbstagen endeten am vergangenen Wochenende für Gerd Peter Lauer vom Aero Club Lichtenfels die Internationalen Bayerischen Segelflugmeisterschaften in Bayreuth mit dem Gesamtplatz 3 in der Standard Klasse. In der internationalen Wertung erreichte er hinter seinem Teampartner, dem ehemaligen Weltmeister Michael Buchthal aus Freudenstadt, Rang 5. Damit ist Gerd Peter Lauer mit seiner LS 8 mit 15 m Spannweite abermals für die nächsten Deutschen Segelflugmeisterschaften in der Standard Klasse qualifiziert.

Die Wetterbedingungen in den 2 Wettbewerbswochen nach Pfingsten waren für die insgesamt 90 Piloten in 3 Klassen nahezu optimal, streckenweise jedoch fliegerisch auch schwierig einzuschätzen und sehr selektiv. So gab es tagtäglich neben schnellen Streckenabschnitten entlang des Thüringer Waldes, Bayerischen Waldes und Erzgebirges auch immer wieder Durststrecken zu überwinden. Etwas zu optimistisch getroffene taktische Entscheidungen brachten Gerd Peter Lauer und seinen Teampartner bei zwei Flügen sogar in große Schwierigkeiten und beinahe um die angestrebte Qualifikation. So endete ein zu forsch angesetzter Endanflug am 2. Wertungstag beinahe mit einer Außenlandung 20 km vor dem Ziel. Große Probleme gab es auch am 7. und letzten Wettbewerbstag auf dem Streckenabschnitt aus dem Bayerischen Wald in Richtung Kehlheim. Die gut aussehenden Thermikwolken in der Donauebene spendeten bei starkem Gegenwind leider nur geringe oder keine Aufwinde, so dass ein Steinbruch bei Kehlheim in sehr niedriger Höhe als „Thermikspender“ angeflogen werden musste. Mit dem notwendigen Quäntchen Glück und der Erfahrung aus vielen Wettbewerben konnte die missliche Situation jedoch nach längerem Kampf ums „Obenbleiben“ noch gerettet werden.

Der Lichtenfelser Architekt zeigte sich bei der Nachbetrachtung mit dem erzielten Ergebnis und der Leistung im Team mit Michael Buchthal mehr als zufrieden. Nach einer längeren Wettbewerbspause in den vergangenen Jahren waren die Tagesplatzierungen immer unter den ersten 10 und die Durchschnittsgeschwindigkeiten meist über 100 km/h bei ausgeschriebenen Streckenlängen zwischen 178 km und 545 km. Die Vorbereitungen und das intensive Training mit dem Teampartner im Frühjahr wurden somit belohnt. Den kommenden sportlichen Herausforderungen bei der Deutschen Segelflugmeisterschaft sieht Gerd Peter Lauer mit Zuversicht entgegen.

 

Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juni 2014
Wie auf dem Bild gut zu erkennen ist, konnte sich am Sonntag bei lebhaftem Wind und Zustrom feuchter Kaltluft kein gutes Streckenflugwetter entwickeln. Wir nutzten den Tag aber für kleinere Servicearbeiten an unseren Flugzeugen, außerdem war die Jugendgruppe der Lichtenfelser Feuerwehr zu Gast, die eine Übung durchführte.

Am Samstag konnten wir aber bei recht guten Bedingungen Ausbildungsbetrieb durchführen.

 

Freitag, 13. Juni 2014

Wir gratulieren unserem Alexander Wicklein zu seinem 50km-Flug! Bei knackigem Gegenwind flog er mit unserer Ka8b in etwas mehr als einer Stunde von Lichtenfels nach Schweinfurt und sicherte sich den ersehnten Eintrag ins Flugbuch. Die praktische Prüfung ist damit zum Greifen nahe.

Alexander Wicklein (re.) mit seinem Team Markus und Dominik.

Mit Hilfe der netten Schweinfurter Kameraden hatten wir die Ka 8b recht fix auf dem Hänger.

Markus und Alexander bei der Flugvorbereitung.

Sport

 Unser Vorstand Gerd-Peter Lauer fliegt heuer wieder beim Internationalen Bayreuth Wettbewerb mit. Hier steht er mit seinem Trainingspartner Michael Buchthal am Start. Weitere Informationen dazu findet Ihr auf den Seiten der LSG Bayreuth e.V. und bei Facebook. Hier die Links: www.bayreuth-wettbewerb.de und https://www.facebook.com/LSG.Bayreuth

Pfingsten 2014

Pfingsten 2014 stand ganz im Zeichen trockener und heißer Luft aus Südwest. Bei diesen Bedingungen mussten wir länger als sonst auf das Einsetzen der Thermik warten und konnten teilweise erst um 13:00 Uhr LOC starten. Hier bereitet sich unser Phillip in der ASK21 auf den Start vor, um nach seiner A-Prüfung das Thermikfliegen zu üben.

Da in der trockenen Luft die Thermik nicht duch Wolken oder Dunstkuppen gekennzeichnet war, musste nach markanten Auslösestellen am Boden gesucht werden. Unsere Schüler hatten aber auch diese Übung bald gut im Griff und konnten mit der Ka8 über 3 Stunden fliegen.

Geschleppt wurden wir von unseren erfahrenen Piloten Eugen Hügle und Andreas Grune vom Aeroclub Frankenwald.

Auch hatten wir zu Pfingsten sehr nette Gäste aus Freudenstadt: Michael Buchthal Y4 und seine Frau Bettina nutzten die Tage vor den Meisterschaften in Bayreuth, um zusammen mit Gerd-Peter Lauer die thermischen Gegebenheiten zu erkunden.

Nur im Frankenwald und im Fichtelgebirge zeigten sich einige sehr hohe Wolken, die nach etwas Bastelei aber ganz gut zu erreichen waren.

 

Samstag, 31.05.2014

Endlich wieder Flugwetter! Heute gings in den Südwesten über Würzburg in Richtung Odenwald und danach noch einmal kurz in den Thüringer Wald.

Thermikkreisen in der Nähe von Eisfeld.

 

Samstag, 24.05.2014

Der Samstag stand ganz im Zeichen labiler Warmluft, Gewittern in Norden, Windsprüngen und durchziehenden Schauern. So checkten wir in Ruhe unsere Flugzeuge und warteten entspannt auf das Einsetzen der Thermik. Stets zogen Abschirmungen und Schauer durch, ließen aber im Maintal brauchbare Thermik entstehen. Durch die Schauer war die Luft glasklar und ermöglichte Sichten bis weit in den Thüringer Wald und den Steigerwald.

Beeindruckend waren die dampfenden Wälder im Frankenwald nach Durchzug der Gewitter

Montag, 05.05.2014

A-Prüfung Philipp Lauer

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Flugschüler Phillip Lauer, der gestern am Sonntag, den 04.05.2014 seine A-Prüfung absolvierte! Nach den Überprüfungsflügen mit Rolf und Stefan bekommt er noch einige Tipps.....

und dann ging´s los!

Die Pilotenbrille hat er übrigens von seinem Großvater Erwin Lauer, der als Fluglehrer in Lichtenfels viele Segelflugpiloten das Fliegen gelehrt hat.

 

 

Im Hintergrund wird´s langsam hügelig - östlich des Oberpfälzer Waldes hinter Weiden.

Blick nach Süd-Osten in den Bayerischen Wald.

 

Montag, 28.04.2014

Bericht vom Trainingslager am Flugplatz Feuerstein

Unser Junior-Wettbewerbspilot Jan Kretzschmar erzählt uns in seinem Bericht vom Trainingslager auf dem Flugplatz Feuerstein. Ihr findet den Bericht und den Link zu seinen Flügen unten links bei Letzte Nachrichten. Bilder folgen.

 

Osterferien 2014

Donnerstag, 24.04.2014

Wann auch immer das Wetter es erlaubte, holten wir unsere Flugzeuge aus der Halle, flogen über Land oder führten Schulbetrieb durch. Unsere Segelflugschüler Alexander I und II, Dominik, Patric und Philipp sind mit großem Engagement bei der Sache und machen sehr erfreuliche Fortschritte. Auch freuen wir uns, dass Alexander I seine theoretische Prüfung bestanden und Dominik das Funksprechzeugnis BZF-I in der Tasche hat. Wenn das gute Wetter anhält, wollen wir bald die ersten Überland-Einweisungen durchführen.


Philipp in der ASK21 über dem Staffelberg

Ein Schnappschuss zum Höhenleitwerk

 

Wenn wir ihn nicht hätten! Unser Greenkeeper Günther bei der Arbeit. Durch sein Engagement sind Piste und Vorfeld und Halle stets in vorbildlichem Zustand!

Mittwoch, 23.04.2014

Nach einer recht optimistischen Vorhersage konnten wir endlich wieder richtig über Land fliegen. Zuerst ging es in Richtung Süd-Osten bis Grafenwöhr, dann über die Gleichberge bis Suhl, zurück in die Oberpfalz und dann noch bis kurz vor Hassfurt.

Zu Beginn bei recht schwachen Steigwerten über den Solarfeldern an der A72

 Hinter Bayreuth bei Kemnath waren viele Wolken schon breit gelaufen. Ein Weiterfug in den Oberpfälzer Wald oder gar zum Großen Arber war leider nicht möglich. Die entstehenden Schauer waren leider zu großräumig.

Im Westen sah es bald wieder viel besser aus, die Basis lag bei über 2000mNN.

Trotz des schwachen Windes bildeten sich gut erkennbare Aufreihungen, die das Herz höher schlagen ließen.

Montag, 10.03.2014

Bitte beachtet die neu eingetragenen Termine im Vereinskalender.

Sonntag, 09.03.2014
Bei schwachem Ostwind konnten wir endlich wieder fliegen und nutzten den schönen Frühlingstag, um unsere Checkflüge durchzuführen.

Zuerst wurde die ASK21 gemeinsam ausgeräumt, gecheckt und abgeklebt.

 Danach zog uns Eugen mit der DR400 in den strahlend blauen Himmel. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Platzwart Günther Treubel, der die Piste - wie immer - in hervorragenden Zustand brachte.

 

 

 

 

Freitag, 24.01.2014

Die aktuellen Windströmungen und Temperaturen rund um den Globus: Earth Wind Map => http://earth.nullschool.net/ oder http://earth.nullschool.net/#current/wind/surface/level/overlay=temp/orthographic=-340.22,46.21,746

Hier geht´s zum Segelfliegerblog von Benjamin Bachmaier aus Königsdorf => flugfieber.wordpress.com

 

Freitag, 10.01.2014

Nach dem Jahreswechsel blicken wir gespannt in die Zukunft und hoffen, dass sich bald wieder fliegbares Wetter einstellt, um einige Trainingsrunden drehen zu können. Auch unsere Flugzeuge warten nur darauf, bald wieder aus ihren Transporthängern befreit zu werden. Die Wochenenden bis dahin nutzen wir, um unsere Flugschüler auf die theoretische Prüfung vorzubereiten. Dazu treffen wir uns an den Wochenenden und üben mit ihnen für die Prüfungsfächer Navigation, Luftrecht, Technik und Meteorolgie. An dieser Stelle ergeht ein Dankeschön an unseren Jan, der in Leipzig Meteorologie studiert und die Fluglehrer tatkräftig unterstützt.

Für unsere Wettbewerbspiloten bietet das neue Jahr wieder spannende Herausforderungen:

Gerd-Peter Lauer wird in Bayreuth an der Qualifikationsmeisterschaft zur DM 2015 teilnehmen. Dieser bekannte internationale Wettbewerb findet in den bayerischen Pfingstferien am Flugplatz Bayreuth statt. Hier der Link: http://www.wettbewerb.lsg-bayreuth.de

Unser Junior Jan Kretzschmar hat einen Nachrückerplatz für die Deutschen Segelflugmeisterschaften der Junioren in Zwickau und darf dort hoffentlich vom 05.08. - 15.08.2014 teilnehmen. Hier der Link: www.acz.de

Vorher nimmt er vom 22.05. - 01.06.2014 am JenaCup 2014 teil, der ebenfalls eine Qualifikationsmeisterschaft zur DM 2015 ist. Hier der Link: www.jenacup.de

Wir wünschen beiden viel Erfolg!

Unsere Vereinsflieger und ihre Familien dürfen sich wieder über ein Fliegerlager in Klix in der schönen Lausitz freuen.

Wie das Wetter werden wird, weiß nur er. Bloß will er es uns nicht erzählen....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Alle Bilder und Texte sind - sofern nicht mit eigener Quellenangabe versehen - geistiges Eigentum des Aero Club Lichtenfels e.V.