Pfingsten 2012

Nach dem schönen Pfingstsonntag bescherte uns der Montag nach langer Zeit gleich drei Außenlandungen!

Rudolf Weihermüller, der mit Gerd-Peter Lauer im Team flog, musste nach einem rasanten Flug unter einer Wolkenstraße auf der Friesener Warte landen, nachdem die Wolken über dem Franken-Jura breitgelaufen waren. Gerd-Peter Lauer versuchte es weiter südlich und musste auf dem Feuerstein landen. Dies war für die beiden wettbewerbserfahrenen Profis nichts Neues. Am Montag hat es aber auch Markus Reuß erwischt.

almarkus-1

almarkus-2

almarkus-4

Hier kommt sein Bericht über die erste "richtige Außenlandung" auf einem perfekten Klee-Acker zwischen Hochstadt und Trieb:

"Schon am frühen Vormittag konnte man im Thüringer Wald schöne Cumuli erkennen, die aber eine starke Tendenz zur Ausbreitung zeigten. Im Laufe des Tages wurde die Abschirmung immer dichter, so dass sich nicht mehr überall Thermik ausbilden konnte. Dennoch gab es auch unter der hohen Bewölkung noch Cumuli, die Steigen brachten. Nachdem ich anfangs Richtung Bad Königshofen unterwegs war, entschied ich mich nach Südwesten zu fliegen, immer den sonnigen Abschnitten hinterher. Südlich von Giebelstadt wurde dann die Abschirmung dichter, weshalb ich dann umkehrte, um bis nördlich von Coburg an den Thüringer Wald zu fliegen.Zum Abschluss zog es mich nach Osten Richtung Kulmbach, wo aus der Ferne gesehen kompakte Cumuli standen. Doch als ich darunter einflog, sah die Basis nicht mehr so gut aus und auch die Thermik war eingeschlafen. Deshalb entschied ich mich Richtung Heimatflugplatz zu orientieren.

Doch der starke Gegenwind lies mich bei Hochstadt schon sehr niedrig sein. Dort versuchte ich dann in einem sonnigen Abschnitt Thermik zu finden, um Höhe zu gewinnen. Leider gestaltete sich dies in geringer Höhe als sehr schwierig. Deshalb suchte ich mir eine frisch gemähte Wiese zwischen Trieb und Hochstadt als potentiellen Landeplatz aus, auf der ich nach einigen Kreisen dann auch landen musste. Von dort holten mich dann meine Vereinskollegen Wolfram und Jürgen ab. An dieser Stelle vielen Dank - auch allen die mitgeholfen haben!

Insgesamt hat der Tag Spaß gemacht und auch wenn ich meinen Flug nicht in Lichtenfels beenden konnte, kann ich wenigstens auf meine erste erfolgreiche Außenlandung zurückblicken."

© Alle Bilder und Texte sind - sofern nicht mit eigener Quellenangabe versehen - geistiges Eigentum des Aero Club Lichtenfels e.V.